Gedicht selbstliebe nie zu alt

Angaben im Sinne der Barrierefreiheit: Das Hintergrundbild zeigt einen Treppenverlauf von oben betrachtet.

Texte:

Nie zu alt

Wir sind jetzt erwachsen, das ist halt passiert
und wir wissen längst, wie das so geht,
aber mitten in dieser ganzen Vernunft
hat es die Leichtigkeit weggeweht.

Nun glauben wir: Dies und jenes macht man nicht,
und was denken am Ende die Leute?
Wir lachen nur leise und mimen mehr Pflicht,
streben nach vorn und nicht so nach heute.

Dabei sind wir doch eigentlich nie zu alt,
um zu lachen, bis die Erde erbebt,
um Schneeflocken zu essen und hinzufallen,
und zu spüren, wie es ist, wenn man lebt.

Wir sind nie zu alt, um traurig zu sein
und das einfach mal zuzugeben,
dürfen den alten Schmerz ohne jeden Groll
in jedem Alter noch vergeben.

Um zu spüren, was uns im Herzen berührt,
steht kein Alter als höchstes geschrieben.
Und glaub mir, gewiss bist du niemals zu alt,
um dich selbst – so wie du bist – zu lieben.

Nie zu alt (Gedicht)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.